Berserk Fan

 

Berserk Fan



 » Episodenguide
 » Cast & Crew

Musik
 » Inferno [Single]





[Dreamcast]
Sword of Berserk
Guts' Rage
 » Startseite
 » Beschreibung
 » Anleitungen
 » Screenshots
 » Artworks
 » Extra
 » Soundtrack
 » Let's Play

[Playstation 2]
Berserk Millenium Falken
Der heilge Teufelskrieg
 » Startseite
 » Anleitung
 » Branded Box
 » Synchronisation
 » Werbung
 » Screenshots
 » Extra
 » Soundtrack
 » Let's Play

Andere Spiele
 » Dragon's Dogma
 » Berserk GREE
 » Einarmiger Bandit
 » Berserk Mods

 

 

 

Filme | Film 2



Veröffentlichungsgeschichte | Cast & Crew | Film 1 | Film 2 | Film 3
DVD / Blu-ray | Werbung | Videos | Screenshots | Artwork



Berserk - Das goldene Zeitalter II: Die Schlacht um Dordrey



Japanischer Name: Berserk - Ogon Jidai-Hen II: Doldrey Koryaku
Englischer Name: Berserk - Golden Age Arc II: The Battle for Doldrey
Deutscher Name: Berserk - Das goldene Zeitalter II: Die Schlacht um Dordrey
Kinostart Japan: 23.06.2012
Länge: 100 Minuten
Szenen: 1.257 Cuts



Trailer:



Zusammenfassung:
Der Film beginnt mit einer Rückblende auf den ersten Teil. Es wird beispielsweise kurz angerissen, wie Guts zu den Falken kommt, die Begegnung mit Zodd und Griffiths Auffassung von Freundschaft.
Die eigentliche Handlung beginnt einmal mehr mit einer Schlacht. Die Falken kämpfen gegen die Blauen Wale von Tudor. Kjaskar scheint es dabei nicht gut zu gehen. Augerechnet sie wird von einem bulligen Ritter namens Adon als Gegner auserkoren, der nur Hohn und Spott für Frauen auf dem Schlachtfeld übrig hat. Er bringt sie mit einem Dreizack in starke Bedrängnis, schafft es sogar, sie vom Pferd zu stoßen. An einer Klippe will er ihr den Todesstoß versetzen, doch da geht Guts dazwischen. Er schafft es, Adon zu besiegen, doch da verliert Kjaskar das Bewusstsein und stürzt vom Rand der Klippe. Gerade so kann Guts sie erwischen, aber Adon hat noch ein Ass im Ärmel. Mit einer versteckten Armbrust schießt er Guts in die Seite, sodass dieser den Halt verliert und mit Kjaskar zusammen abstürzt. Sie fallen in den Fluss, der durch die Schlucht fließt, doch sie überleben. Mit Müh und Not schafft es Guts, sie beide ans Ufer zu schleppen. Dort bemerkt er, dass Kjaskar Fieber hat. Er sucht einen Unterschlupf, um sich um sie zu kümmern.
Währenddessen bearbeitet Judeau Griffith, einen Suchtrupp loszuschicken, doch die anderen Generäle sind dagegen. Sie befinden sich in einer Schlacht und die geht vor.
Guts hat derweil eine Baumhöhle entdeckt, wo er zuerst seine Wunde versorgt und dann Kjaskar aus ihren nassen Klamotten schält. Erschrocken sieht er Blut an seinen Händen, doch dann erkennt er, dass Kjaskar wohl zur Zeit an einem gewissen Frauenproblem leidet.
Im Fieber träumt Kjaskar von ihrer ersten Begegnung mit Griffith. Ein Edelmann hatte sie in seiner Kutsche mitgenommen und versucht sie zu vergewaltigen. Als sie sich wehrt, schlägt er sie. Da bohrt sich ein Säbel in den Boden neben ihr. Der Edelmann will danach greifen, doch das Mädchen ist schneller. Sie tötet den Mann und schließt sich den Falken an.
Als sie aufwacht, sieht sie Guts neben sich knien, der ihr erklärt, warum sie hier sind. Er versucht ihr auch zu erklären, warum sie nackt ist, aber Kjaskar rastet komplett aus, als sie das merkt. Als Guts eine verärgerte Bemerkung über Frauen macht, beginnt sie jedoch zu weinen und bricht zusammen. Er bringt sie wieder in die Höhle und sie beichtet ihm ihre Eifersucht auf ihn. Dabei entdecken sie einige Tudor-Söldner, die auf der Suche nach ihnen sind, woraufhin sie beschließen, trotz Kjaskars Unwohlsein weiterzuziehen. Als sie das tun, geraten sie in einen Hinterhalt Adons, der mit hundert Mann auf sie wartet. Ein harter Kampf beginnt, während dem Kjaskar auf Guts' Anweisung hin fliehen kann, um Hilfe zu holen. Dabei wird sie von zwei Söldnern erwischt, die sie vergewaltigen wollen, doch Judeau und seine Männer tauchen zur richtigen Zeit auf. Gemeinsam laufen sie zum Kampfplatz, doch dort sind nur noch Leichen. Auch Guts wirkt wie tot, wacht aber wieder auf, als Kjaskar grob zu ihm wird. Adon, der nur bewusstlos ist, wird gefangen genommen.
Die nächste Station der Falken ist die Festung Dordrey. Die Lage dort ist aussichtslos, sogar midlands Weiße Tiger wurden komplett aufgerieben, doch Griffith hat eine Idee. Er greift Dordrey offen an, wobei ihnen die Purpurnashörner Tudors entgegentreten. Der Kommandant von Dordrey, Genon, hat sie zwar angewiesen, Griffith am Leben zu lassen, doch das stört Boscogne, den Kommandanten der Nashörner, recht wenig. Unterdessen trifft ein kleiner Trupp der Blauen Wale mit Adon an der Spitze auf der Burg ein. Es handelt sich um Kjaskar und ihre Abteilung, die die übriggebliebenen Wachen tötet. Adon hat jedoch seine Schmach nicht vergessen. Er kämpft gegen Kjaskar und unterliegt. Auf dem Schlachtfeld hat sich Boscogne derweil Guts als Gegner ausgesucht. Sie sind beinahe ebenbürtig, doch schließlich wird Boscogne getötet. Als Kajskar dann auch noch die Flaggen von Midland und der Falken auf Dordrey hisst, sind sich die Männer ihres Sieges gewiss. Sie preschen los, um die Burg endgültig einzunehmen. Nur Genon und Griffith bleiben eine Weile auf dem Schlachtfeld zurück. Griffith war einst eine Liebschaft Genons, doch entgegen allen Bettelns des alten Mannes hat der Falke kein Interesse mehr an ihm. Er tötet ihn schnell.
Als die Falken nach Windham zurückkehren, werden sie von der Bevölkerung in allen Ehren empfangen. Am Abend wartet ein großer Ball auf sie, bei dem der König verkündet, dass Griffith in den Adelsstand erhoben und die Falken ein regulärer Teil der midländischen Armee werden sollen. Guts hält von der ganzen Gesellschaft nicht viel. Er verdrückt sich schon bald an den Rand des Geschehens, wo er allerdings auch keine Ruhe findet. Kjaskar schnappt sich ihn und zerrt ihn auf den Balkon. Zunächst ist Guts überrascht, da sie in ihrem Ballkleid bildhübsch ist, doch dann beginnen sie sich normal zu unterhalten. Dabei beschleicht Kjaskar das Gefühl, dass Guts' Tage bei den Falken bald gezählt sind, da ihn Griffiths Gerede über Freundschaft nie richtig losgelassen hat. Als die Musiker im großen Saal aufspielen, zieht sie ihn auf die Tanzfläche und obwohl sie beide keine guten Tänzer sind, können sie den Moment dennoch genießen.
Es ist bereits Winter, als Guts früh morgens Windham mit seinen Siebensachen verlässt. Er rechnet nicht damit, dass das irgendjemand gemerkt hat, doch seine Kameraden erwarten ihn bereits außerhalb der Burg. Bei ihnen ist auch Griffith. Dieser fordert einen Zweikampf, denn Guts muss sich, da er ihnen durch einen Kampf beigetreten ist, durch einen Kampf wieder freikaufen. Der Kampf ist mit einem Schlag entschieden. Griffith sitzt am Boden zerstört im Schnee, während Guts seiner Wege zieht.
Am Abend geht Prinzessin Charlotte ins Bett, wie immer in Gedanken bei Griffith. Umso überraschter ist sie, als er tatsächlich vor ihrem Fenster erscheint. Sie lässt ihn rein und sie unterhalten sich, bis Griffith beginnt sie anzufassen. Zunächst ziert sie sich, doch bald schlafen sie miteinander, wobei der Falke ständig an Guts und den verlorenen Zweikampf denken muss. Unglücklicherweise werden sie durch das Schlüsselloch von einer Zofe gesehen, sodass Griffith verhaftet wird, als er sich morgens über die Mauer davonstehlen will.
Nur wenige Stunden später werden die Falken zum Appell gerufen. Niemand weiß, warum, aber sie fragen sich, warum sie ohne Rüstung und ohne Waffen zu einer Übung antreten sollen. Pipin bemerkt es als erster. Die midländische Armee greift die ehemaligen Söldner mit Pfeilen an. Zunächst herrscht wildes Durcheinander, doch als Kjaskar das Kommando übernimmt, folgen ihr alle und wagen einen Durchbruch.
Griffith blutet bereits in der Folterkammer. Der König selbst schwingt die Peitsche und als Griffith ihm vorwirft, Charlotte am liebsten selbst entjungfert zu haben, flippt er total aus. Zum Schluss befiehlt er dem Folterknecht, alles mit ihm anzustellen, doch Griffith müsse am Leben bleiben. Als der Folterer mit seiner Arbeit beginnt, bemerkt er den Behelithen um Griffiths Hals, doch als er ihn abreißt, fällt er ihm aus der Hand und kullert in die Kanalisation. Nun hat der Falke auch seinen letzten Talisman verloren...


Vorbesteller Bonus:
Als Beilage erhält jeder eins von vier verschiedenen Griffith 3D-Bildern.




Kinostart (Japan):
Hinter diesen Toren erwartet euch etwas GROßARTIGES!

Der Kinostart wurde von den Machern sowie vielen Fans kräftig gefeiert.

Als Kinokartenbeilage gab es ein Informationsheft.


Live Broadcast zum Kinostart:
Zum Start des zweiten Kinofilms hatte Susumu Hirasawa einen Live Broadcast auf Nico Nico Douga gegeben. Am 22. Juni 2012, 00:00 Uhr fand das Interview mit 81.740 Zuschauern statt. Am Ende dieses Live-Streams gab Herr Hirasawa einen Wettbewerb bekannt: "Erstellen Sie ein Musikvideo mit Songtext zum Lied 'Aria' für die Internet Standard Version". Wie bei "Sign", so hat auch "Aria" keinen offiziell veröffentlichten Songtext. Der Wettbewerb endete am 14. Oktober 2012. Das Siegervideo wird die Grundlage eines speziellen PV (Promotion Videos) für den dritten Film. Es wird auf der offiziellen Webseite hochgeladen und in allen japanischen Kinos für eine begrenzte Zeit gezeigt.
 

 
Anime - Episode 23:
16.06.2017

Manga 39:
23.06.2017

Nächstes Kapitel:
Kapitel 351 erscheint
23.06.2017

 » Aktuelle Kapitel
 » Neue Charaktere
 » Forum





 
Berserk Fan